Davinci Resolve

15.2.1

Davinci Resolve ist das Tool zur Farbkorrektur von Filmen und Postproduktion für Windows für die große Mehrheit der Fachleute im audiovisuellen Sektor

8/10 (162 Stimmen)

Color Grading ist der Farbkorrekturprozess, der in audiovisuellen Produktionen durchgeführt wird, um künstlerische Effekte zu erzeugen. Seit Murnau diese Technik in den 20er Jahren für Nosferatu verwendete, haben sich die Dinge stark weiterentwickelt, und heute ist es eine vollständig digitale Technik. Mit Software wie Davinci Resolve können Film- und Farbprofis bei ihren Aufgaben in der Postproduktion unterstützt werden.

Eine Referenz in der Hollywood-Industrie

Version Studio Full 12.5 dieser Software bietet uns die fortschrittlichsten nichtlinearen Farbkorrekturwerkzeuge für die professionelle Bearbeitung. Wir sprechen hier von einer Software, die seit 1984 ein Favorit bei vielen Profis ist. Im Wesentlichen aufgrund ihrer Leistung und Einfachheit, die es uns erlaubt, unser gesamtes kreatives Potenzial ohne Komplikationen anzuwenden.

Eingesetzt in abendfüllenden Filmen, Kurzfilmen, Werbung, Fernsehsendungen, Dokumentarfilmen, Musikvideos...

Unter den verschiedenen Merkmalen und Kapazitäten ist die Echtzeit-Farbkorrektur direkt von der Kamera hervorzuheben, die die Produktions- und Nachbearbeitungszeiten verkürzt, da sie es uns ermöglicht, im Voraus zu sehen, wie alle Aufnahmen nach Abschluss des Aufnahmeprozesses aussehen würden.

Aber das ist natürlich nicht die einzige Funktion, die diese Software bietet. Wenn sie zu den Favoriten der Branche gehört, dann aus Gründen wie den folgenden:

  • Kollaborativer Workflow mit gemeinsamer Nutzung einer Zeitleiste für die Bearbeitung.
  • Speichern verschiedener Farbeinstellungen, die auf die RAW-Dateien der Kamera angewendet werden können.
  • Gleichzeitige Farbkorrektur und Bearbeitung: Redakteure und Farbexperten können gleichzeitig von verschiedenen Computern aus arbeiten.
  • Farbkorrekturfunktionen für Fotografen: Bildanpassungen und Verwendung von Farbtabellen, um dem Grafikmaterial automatisch eine bessere Ausgewogenheit zu verleihen.
  • Unterstützung der Farbfernkorrektur über eine Netzwerkverbindung.
  • Synchronisierung mit verschiedenen Kameras.
  • Möglichkeit zum Export und Import unserer Arbeit in andere kompatible Programme wie Final Cut Pro X
  • Media Composer oder Adobe Premiere Pro CC.
  • Editor zur Optimierung von Farbkurven.
  • Umfassendes Schnittsystem.
  • Zeitleiste mit mehreren Kameras.
  • Kreative Übergänge.
  • Import von Metadaten aus CSV-Dateien.
  • Klonen und Sichern von Kameradateien.
  • Konfigurierbare Rendering-Einstellungen.
Voraussetzungen und weitere Infos:
  • Erfordert ein 64-bit Betriebssystem.
Katrin Volkmann
Katrin Volkmann
Blackmagic Design
Vor 3 Monaten
Dieses Jahr
990 MB

Wir haben ein offenes Ohr für dich. Gibst du uns dein Feedback?

Nicht angemeldet

Nicht angemeldet